Andreas Weber

Warum hat der Kompromiss einen schlechten Ruf?

Der faule Kompromiss ist wie das Haar in der Suppe. Ungenießbar. Der Philosoph und Biologe Andreas Weber hat ein Buch über die Beschaffenheit des Kompromisses geschrieben und rehabilitiert ihn als rebellische Lebensklugheit.

Ein Interview von Jeanne Wellnitz



Das Interview ist zuerst erschienen im Human Resources Manager (03_2021). Foto Andreas Weber: Florian Büttner; Cover: Dudenverlag

Franziska Seyboldt

Im Angstpanzer

Franziska Seyboldt ist Redakteurin bei der Berliner Tageszeitung Taz. Eines Tages wütet eine Panikattacke durch ihren Körper. Sie muss aus der Redaktionskonferenz fliehen. Niemand merkt etwas. Doch die Journalistin entscheidet, der Angst die Stirn zu bieten und sich öffentlich zu ihr zu bekennen. Die Geschichte eines mühsamen Wegs.

Ein Interview von Jeanne Wellnitz

Franziska Seyboldt im Interview, HRM, Schwerpunkt Angst (2019)
Franziska Seyboldt im Interview, HRM, Schwerpunkt Angst (2019)

Franziska Seyboldt im Interview, HRM, Schwerpunkt Angst (2019)
Franziska Seyboldt im Interview, HRM, Schwerpunkt Angst (2019)

Franziska Seyboldt im Interview, HRM, Schwerpunkt Angst (2019)

Das Interview ist zuerst erschienen im Human Resources Manager (05_2019). Fotos: Quadriga Media GmbH / Jana Legler

Britta Sembach und Susanne Garsoffky

In der Rushhour des Lebens

Bereits 2014 sorgten Britta Sembach und Susanne Garsoffky mit Die Alles ist möglich-Lüge für Aufsehen. Sie nehmen darin vor allem jungen Müttern die Schuldgefühle, Beruf und Familie nicht perfekt vereinbaren zu können. In Der tiefe Riss wenden sie sich nun der zerrütteten Beziehung zwischen Eltern und Kinderlosen zu.

Ein Interview von Jeanne Wellnitz

Britta Sembach und Susanne Garsoffky im Interview mit Jeanne Wellnitz
Britta Sembach und Susanne Garsoffky im Interview mit Jeanne Wellnitz

Das Interview ist zuerst im Büchermagazin (01_2018) erschienen. Fotos: Pantheon Verlag / Gudrun Senger.

Sigrid Damm

Fantastische Fakten

Sie füllte mit ihren Biografien über Goethe, Schiller und Lenz die Weimarer Klassik mit Leben. Sigrid Damm legt mit Sommerregen der Liebe ein ziseliertes Psychogramm der tragisch enden Liebe des jungen Goethe mit Charlotte von Stein vor.

Ein Interview von Jeanne Wellnitz

Sigrid Damm im Interview. Zuerst erschienen im Büchermagazin 01_2016.

Dieses Interview ist zuerst erschienen im Büchermagazin (01_2016). Foto: Insel Verlag / Hans Wiedemann